Privatpraxis für Osteopathie und Manuelle Therapie für Kinder und Erwachsene

Was ist Osteopathie?

Osteopathie ist eine ganzheitliche manualtherapeutische Methode zur Diagnostik und Behandlung von Funktionsstörungen des Körpers am Bewegungsapparat(parietale Osteopathie), den inneren Organen (viszerale Osteopathie), sowie dem Nervensystem und seiner Umhüllung (kraniosacrale Osteopathie).

Sie dient dem Erkennen und Behandeln von Funktionsstörungen.

Begründet wurde sie vor 130 Jahren von dem amerikanischen Arzt A.T. Still(1828-1917), der den menschlichen Körper als untrennbare Einheit betrachtete.

Er suchte nach Möglichkeiten, Krankheiten erfolgreich ohne Medikamente und Chirurgie zu behandeln. Er erkannte, wenn Bewegungen einzelner Körperstrukturen (eines Gelenkes, eines Organs oder der Muskulatur) eingeschränkt sind, beeinflusst das deren Funktion. Diese Beeinträchtigungen werden von anderen Körperstrukturen so lange kompensiert und verlagert, wie der Körper Energie für diesen Mechanismus aufbringen kann. Ist diese Fähigkeit erschöpft, genügt ein kleiner physisch/psychischer Einfluss, um unverhältnismäßig starke Reaktionen hervorzurufen.
Um aus diesem Kreislauf heraus zu treten, muss die Ursache für Schmerz und Funktionsstörung gefunden werden. Dann kann durch gezielte sanfte Korrektur die Funktion wieder normal verlaufen und innewohnende Selbstheilungskräfte werden wirksam.